FC PEL verlängert beide Kontrakte

Zusammenarbeit bis 2022 fixiert

11. Februar 2021, 16:02 Uhr

Matthias Rebmann hat seinen Vertrag verlängert beim FC PEL

Bezirksligist FC Peckelsheim/Eissen-Löwen hat beide Trainerverträge über die laufende Saison hinaus verlängern können. Sowohl Matthias Rebmann für die erste Mannschaft, die in der Bezirksliga spielt, als auch Trainer Thorsten Viereck, der die Reserve in der Kreisliga B Süd coacht, werden weitermachen.

Mannschaft bleibt zusammen

PEL Präsident Manfred Hahne freut sich über die weitere Zusamenarbeit mit beiden Trainern

„Wir haben mit beiden Trainer gesprochen und auch verlängern können. Beide Trainer, Matthias Rebmann und Thorsten Viereck werden bis Sommer 2022 beim FC PEL bleiben. Wir haben die Zeit genutzt und neben den Gesprächen mit den Seniorentrainern, auch mit der Bezirksligatruppe gesprochen, wie alle denken und fühlen. Wir werden hier nach Lage der Dinge komplett zusammenbleiben. Es hat kein Spieler Abwanderungsgedanken geäußert. Mit interessanten Spielern , die uns verstärken könnten befinden wir uns in Kontakt. Hier müssen wir schauen was sich realisieren lässt“, so FC PEL Vorsitzender Manfred Hahne gegenüber FubaNews. 


Matthias Rebmann erklärte seinen Verbleib gegenüber unserem Portal. „Ja es stimmt, dass wir uns auf ein weiteres Jahr Zusammenarbeit verständigt haben. Ziel ist es, die jungen Spieler in der Mannschaft weiterzuentwickeln und zusammen mit den gestandenen Akteuren eine Mannschaft zu formen, die in der Bezirksliga eine gute Rolle im gesicherten Mittelfeld spielen kann. Eventuell kann man in den nächsten Jahren auch mal ein wenig am oberen Drittel der Tabelle kratzen. Ich bin der Überzeugung, dass die Mannschaft das Zeug dazu hat.“

Zusammenspiel zwischen Erster Mannschaft und Team II weiter stärken

Thorsten Viereck, Trainer Team II

Thorsten Viereck, Trainer des FC PEL II erläuterte seine erneute Vertragsverlängerung. „Ich möchte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein weiter führen. Das Zusammenspiel zwischen Erster Mannschaft und Team II weiter stärken und die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre beim FC PEL weiter mit gestalten. Ich freue mich über das große Vertrauen in meine Arbeit. Es ist nicht selbstverständlich so lange an einem Trainer fest zu halten.“  Viereck geht somit ab Sommer in seine achte Spielzeit beim FC PEL.

Kommentieren