BZ-Liga: Vom Strand auf den Platz ?

"Wir müssen gegen den Ball und Gegner unangenehm sein"

09. September 2021, 08:54 Uhr

Kann das PEL Team die Detmolder vor Probleme stellen und ärgern?

In der Bezirksliga Staffel 3, haben die Teams am Wochenende den dritten Einsatz der Saison vor der Brust. Dieser wird in drei Etappen durchgeführt. Bereits am Freitag empfängt der FC PEL den Post TSV Detmold. Am Samstag spielt der VfR Borgentreich in Lipperreihe und die restlichen Partien finden wie gewohnt am Samstag statt.

FC Peckelsheim/Eissen/Löwen - Post TSV Detmold (Anstoß: 19:30 Uhr)

Am Freitag trifft der FC Peckelsheim-E-L auf den Post TSV Detmold. Die erste Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Peckelsheim gegen die SG Hiddesen-Heidenoldendorf. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Detmold kürzlich im Lipperderby gegen den TuS Lipperreihe zufriedengeben. Der FC PEL belegt aktuell mit drei Punkten den achten Tabellenplatz. Der große Titelaspirant vom TSV hat vier Zähler auf dem Konto und steht auf Rang vier.


Matthias Rebmann, Trainer der Gastgeber vom FC Pel erklärte. „Am Freitag treffen wir auf den Topfavoriten der Liga. Erstmal möchte ich mich bedanken, dass es mit der Verlegung des Spiels aufgrund der Hochzeit eines unserer Spieler geklappt hat. Wir müssen gegen den Ball und Gegner unangenehm sein, wenig Räume anbieten und selbst unsere Chancen, die wir bekommen, konsequent nutzen. Dann wird es möglich sein, etwas Zählbares mitzunehmen. Personell hoffe ich, dass wir am Freitag wieder mehr Optionen haben als letztes Wochenende. Wir haben drei Spieler, die Freitag aus dem Urlaub zurückkommen, da hoffen wir, dass sie es zum Spiel schaffen und auch einsatzfähig sind.“

Michael Grundmann, Obmann der Residenzler aus Detmold, teilte mit . „Der FC Pel ist zu Hause eine ganz starke Mannschaft, die gerade zu Hause nicht viel abgibt. Sie sind körperlich robust und auch vorne sehr gut besetzt. Es wird eine ganz schwierige Nummer. Das Spiel ist am Freitagabend, was die Sache sicherlich nicht einfacher macht. Wir müssen dagegenhalten unser Spiel durchbringen und alles geben. Ich bin mir ziemlich sicher, wenn wir nicht alles geben, wird es sehr schwierig, Punkte von dort zu entführen. Stürmer Felix Buba kommt nach zwei Wochen zurück. Sein Fehlen hat sich bemerkbar gemacht. Philipp Wiechmann wird nicht dabei sein und es gibt noch zwei, drei Fragezeichen, wo sich kurzfristig entscheiden wird, ob es für einen Einsatz reicht. Wir haben trotzdem für das Spiel einen guten Kader und wollen die drei Punkte dort mitnehmen, das ist schon unser Ziel.“

Kommentieren