Jugendfußball

„Wir hätten schon zur Halbzeit die Partie entscheiden müssen"

01. Mai 2022, 08:51 Uhr

Zwei Siege, ein Remis im Nachholspiel und eine Heimniederlage gab es am Samstag, bzw. Mittwoch in den Spielen der Junioren Westfalenliga, Landesliga und Bezirksliga. Dabei verlor die Brakeler A-Jugend das Heimspiel gegen den FC Preußen Espelkamp mit 1:2 (1:0)-Toren. Ein starkes Remis gab es für Brakels B-Jugend gegen Meisterschaftsmitfavorit SV Rödinghausen – 1:1 hieß es am Ende. Zweimal jubeln durften die Westfalenliga C-Jugend der Spvg 20 Brakel (2:0 gegen Theesen) und die D-Jugend Bezirksliga Mannschaft der Rot/Schwarzen (1:2-Auswärtssieg bei TuRa Elsen).

A-Junioren Landesliga vom Samstag Spvg 20 Brakel – FC Preußen Espelkamp 1:2 (1:0)

Was wäre wenn, wenn Alexander Wehrmann im ersten Durchgang die große Chance zum 2:0 genutzt hätte. In einer überlegen geführten ersten Hälfte verpasste Brakel das Spiel zu entscheiden. Dabei waren die Hausherren von Beginn an überlegen und gingen folgerichtig in der 18. Spielminute mit 1:0 durch Max Wömpner in Führung. Doch Brakel verpasste es diese Führung auszubauen und vor allem abzusichern. Alexander Wehrmann hatte dabei die größte Chance vor Augen, setzte sich stark gegen sechs Gegenspieler durch und verfehlte dann die Vollendung. „Wir haben im ersten Durchgang wirklich gut gespielt, aber wie die ganze Saison einfach eine Achterbahnfahrt hingelegt und auch heute den Sieg verschenkt“, war Brakels Trainer Daniel Barbarito nach dem Spiel mehr als unglücklich. Im zweiten Durchgang verlor Brakel den Faden und am Ende alle drei Punkte. Die Gäste aus Espelkamp kamen immer besser ins Spiel und glichen in der 58. Spielminute aus. Kerem Gürsoy traf zum 1:1-Ausgleich. Doch es kam noch schlimmer für Brakel. Kaan Ata Sendurur traf zum 1:2-Auswärtssieg für Espelkamp.

B-Junioren Landesliga vom Mittwoch Spvg 20 Brakel – SV Rödinghausen 1:1 (0:1).

Was für eine starke Leistung der Brakeler B-Jugend. Im siebten Spiel in Folge bleiben die Landesliga-Kicker der Spvg 20 Brakel ungeschlagen. Auch gen den Meisterschaftsmitfavoriten aus Rödinghausen gab es beim 1:1 zumindest einen Punkt. „Nach dem Sieg gegen Ahlen, war das heute eine völlig andere Leistung. Die Jungs haben eine Klasse Leistung gezeigt und sich am Ende belohnt“, lobte Brakels Trainer Thorsten Kraut die Partie der Seinen. Rödinghausen trat erwartet dominant auf, kam nach einer Viertelstunde zur zwar glücklichen, aber letztlich schon verdienten 0:1-Führung. Eine Bogenlampe senkte sich über Keeper und Kapitän Sebastian Mann ins Netz. Rödinghausen behielt oft die Oberhand, fand aber nach dem 0:1 wenig Lücken. Brakel verschob stark und kam schon im ersten Durchgang immer besser ins Spiel. „Nach dem Wechsel haben wir eine Klasse Halbzeit gezeigt. Die mit Abstand stärkste bislang“, ergänzte Kraut. Brakel wurde mutiger und Rödinghausen fand wenig Mittel gegen den guten Verbund der Brakeler. „In den letzten 20 Minuten hatten wir sogar mehr Offensive Aktionen und verpassten nur knapp durch Raphael Reinold den Ausgleich und auch ein Handelfmeter wäre wohl mit VAR gepfiffen worden“, schmunzelte Kraut, der auch einen starken Schiedsrichter sah. „Der Handelfmeter war aus der Perspektive vermutlich schwer zu sehen“, ergänzte Kraut, der den Unparteiischen lobte. Kurz vor dem Ende dann aber doch noch großer Jubel bei den Rot/Schwarzen. Im Anschluss an einen Freistoß war Raphael Reinold der gefeierte Spieler, der den letztlich verdienten 1:1-Ausgleich markierte.

C-Jugend Westfalenliga vom Samstag Spvg 20 Brakel – VfL Theesen 2:0 (2:0)

Bereits nach acht Minuten war die Partie letztlich entschieden. Brakel startete stark ins Spiel und kam bereits nach fünf Minuten zur Führung. Vinzent Möckel traf zum 1:0. Nur 180 Sekunden später sorgte Nico Hüttig für das frühe 2:0. „Wir haben von Beginn an die Partie bestimmt, angenommen und eine gute Anzahl von Chancen erarbeitet. Doch weder Rayan Kamugira, Vinzent Möckel oder Nico Hüttig sorgten für weitere Tore. Theesen, die durch einen 2:1-Heimsieg über Tabellenführer DJK TuS Hordel ihre starke Rückrundenform gezeigt hatten, kamen so immer mal wieder zu Kontern und Umschaltkationen. „Wir hätten schon zur Halbzeit die Partie entscheiden müssen. Da waren schon wirklich gute Chancen dabei“, so Kraut. „Das was wir im zweiten Durchgang dann vergeben haben, war dann schon sensationell“, sah Kraut eine Vielzahl an Chancen. „Das war schon Wahnsinn, allerdings muss man sich so viele Chancen eben auch erst einmal erarbeiten“, ergänzte Brakels C-Jugendtrainer, der im nächsten Jahr in seine 15. Saison im C-Jugendbereich geht. „Rayan war heute einfach nicht vom Glück verfolgt“, sah Kraut Kamugira alleine fünfmal auf das VfL-Gehäuse zu laufen. Dazu einmal Latte durch Nico Hüttig oder Schusschancen von Vinzent Möckel und Adrian Pack waren ebenfalls auf dem Chancenzettel. „Letztlich ein hochverdienter Sieg, gegen trotzdem gute Theesener“, lobte Kraut. Damit hat Brakel nun 38 Punkte in der Westfalenliga auf dem Konto. Am Dienstag empfängt Brakel die JFV Lippe im Thermo-Glas-Stadion.

D-Jugend Bezirksliga vom Samstag TuRa Elsen – Spvg 20 Brakel 1:2 (1:0)

Das hatten sich die Brakeler um das Trainergespann Härtlein/Müller einfacher vorgestellt. Bereits nach acht Minuten ging die TuRa, die noch um den direkten Klassenerhalt kämpft, in Führung. Brakel fand überhaupt nicht in das Spiel und lag zur Halbzeit letztlich verdient zurück. „Wir haben wirklich nicht gut gespielt. Es war die bislang dürftigste Hälfte der Saison. Nach dem Pausentee kam Brakel besser ins Spiel und bekam nach einem ersten Foul im Strafraum den fälligen Neunmeter nicht zugesprochen. „Der zweite war dann noch deutlicher“, so Müller. Nach Foul an Öztürk, übernahm Seid Sulejmanovic die Verantwortung und traf aus Neunmetern zum 1:1-Ausgleich. Brakel bestimmte nun die Partie und versuchte Elsen mehr und mehr unter Druck zu setzen. Während Elsen sich nun auf Konter und Umschaltaktionen konzentrierte, hatte Brakel trotz mehr Ballbesitz keine tiefen Lösungen. „Wir hätten per Konter fast das 2:1 kassiert, haben dann aber doch noch jubeln dürfen“, so Müller weiter. Sieben Minuten vor dem Ende traf Jonah Grell zum umjubelten 1:2-Siegtreffer und Auswärtssieg. Bleibt im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Bereits am Mittwoch geht es weiter, wenn Brakel ab 18:30 Uhr beim FC Fortuna Schlangen zu Gast ist.

Kommentieren