Klare Verhältnisse bei den Fusionierten

Trainer bleibt – Beim Kader gibt es kleine Fragezeichen

23. März 2021, 17:30 Uhr

Trainer Andreas Niemann richtet den Blick auf die neue Saison

A-Ligist SG Kollerbeck/Rischenau hat mit seinem langjährigen Trainer Andreas Niemann verlängert. Der Höxteraner wird ab Sommer in seine sechste Saison bei den Fusionierten gehen. Vom Kader gibt es bis auf 3-4 Akteure, die sich altersbedingt eventuell ein Karriereende vorstellen können, von allen weiteren Spielern die Zusage für die Saison 21/22.

„Ich freue mich, dass die Mannschaft und der Verein mir weiter das Vertrauen ausgesprochen hat. Ob wir in dieser Saison nochmal spielen können ist ungewiss. Ich freue mich jedoch bald wieder mit den Jungs auf dem Platz stehen zu können. fasst der 47-jährige Andreas Niemann zusammen.

Vorsitzender Bernward Brisgies aus Kollerbeck bestätigte FubaNews den Verbleib des Trainers. „Wir sind alle froh, dass Andreas über die Saison hinaus unser Trainer bis 2022 bleibt. Die Zusammenarbeit klappt hervorragend und auch das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft ist bestens.“ 

Kommentieren