Königstransfer ist gelungen

Thomas und Ovenhausen kommen zum FC Nieheim

28. März 2021, 11:30 Uhr

Von links: Vadim Thomas, Trainer und sportlicher Leiter Andre Schnatmann und Ralf-Dominik Ovenhausen-Martínez. Foto © FubaNews

Landesligist FC Nieheim hat seine Planungen für die kommende Landesligasaison fast abgeschlossen. Zwei Neuzugänge komplettieren den Kader für die Saison 2021/22 und geben dem neuen Trainer Heiko Bonan ein gutes Team an die Hand.


Ovenhausen-Martínez als Perspektivspieler vom SV Bredenborn

Bekanntester Neuer und Königstransfer, ist zweifelsfrei Vadim Thomas. Der 32.jährige Vinsebecker, stand zuletzt zwei Jahre beim Regionalligisten SC Wiedenbrück unter Vertrag, musste aber zuletzt lange verletzungsbedingt passen und sich Operationen am Meniskus unterziehen. Der Oberligaerfahrene Stürmer, stand auch bereits beim FC Gütersloh – zusammen mit Bonan als Trainer- dem SC Herford und dem SC Roland unter Vertrag und spielte auch beim SV Höxter. Jetzt die Rückkehr in heimische Gefilde. Vadim Thomas sagte zum Transfer: "Ich freue mich wieder im Kreis Höxter zu sein. Es zieht einen immer wieder in die Heimat zur Familie und sportlich natürlich auch. Der FC Nieheim hat eine gute Mannschaft und hier kann man etwas aufbauen. Ich freue mich auch wieder mit Heiko Bonan zusammenzuarbeiten. Er war einer meiner besten Trainer bislang.  Mal schauen was mit der Mannschaft so möglich ist."

Ralf-Dominik Ovenhausen-Martínez (19), wagt nach einer Spielzeit beim A-Ligisten SV Bredenborn den Sprung in die zwei Klassen höhere Landesliga und gilt im Team von Trainer Heiko Bonan und dem sportlichen Leiter Andre Schnatmann als Perspektivspieler. Dort spielt bereits sein Bruder und der Mittelfeldspieler möchte sich beim FCN beweisen. "Ich freue mich auf die neuen Mannschaft und auf die neuen Jungs. Ein paar Kicker kenne ich bereits. Ich war ja bereits öfters am Platz und habe mir Spiele angeschaut. Auch durch meinen Bruder kenne ich ein paar der Jungs. Ich freue mich riesig auf die neue Saison und dass ich mit meinen Bruder zusammenspielen kann. Ich hoffe wir haben viel Erfolg in der neuen Saison", so Ralf-Dominik Ovenhausen-Martínez


"Alfred liegt aktuell im Krankenhaus und ist auf dem Wege der Besserung"

Nieheims Trainer und sportlicher Leiter, Andre Schnatmann erläuterte die Transfers gegenüber FubaNews. „Ich freue mich besonders, dass der Transfer mit Vadim Thomas zu realisieren war. Es waren lange Gespräche. Wir freuen uns als Mannschaft auf ihn. Des Weiteren freuen wir uns Ralf-Dominik Ovenhausen-Martínez. Ein junger Spieler, welcher vom SV Bredenborn kommt. Ein Junge in dem wir sehr viel Persektive sehen. Er wird hier zusammen mit seinem Bruder spielen. Damit sind wir unserer Meinung nach gut aufgestellt. Eine Position im Kader wollen wir noch besetzen, dass aber erst, wenn Präsident Alfred Ruberg wieder gesund aus der Reha da ist. Dann werden wir die Gespräche fokusieren und schauen was noch möglich ist." Zum Thema Alfred Ruberg meinte Andre Schnatmann: "Alfred liegt aktuell im Krankenhaus und ist auf dem Wege der Besserung. Nach Ostern soll er eine Reha bekommen. Wir alle vom Verein wünschen ihm auch auf diesem Wege alles Gute. Deshalb sind alle weiteren Transferaktivitäten auf Eis gelegt, bis Alfred wieder vor Ort ist."

Kommentieren