Kreisliga C Gruppe 2

"So wollte ich nicht in die Rückserie starten"

21. März 2022, 16:37 Uhr

Showdown in der Kreisliga C Staffel II. Dabei war der Spieltag auf Sparflamme. Nur zwei Partien gingen über die Bühne.  Hier gibt es den Überblick. 

SV Höxter III : SV FüBö II / Bremerberg 1 : 3 (0:2)

Am Sonntag begrüßte der SV Höxter III den SV FüBö II / Bremerberg. Die Begegnung ging mit 3:1 zugunsten der Blau-Weißen aus. Auf dem Papier ging Fürstenau-Bödexen II als Favorit ins Spiel gegen Höxter III – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel war mit einem 2:0-Erfolg für den SV FüBö II geendet.

Manuel Albrecht schoss in der elften Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für die Bödexer. Durch ein Eigentor des SVH III verbesserte der SV FüBö II / Bremerberg den Spielstand auf 2:0 für sich (21.). Die Hintermannschaft des SV Höxter III ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Niklas Schünemann ließ sich in der 75. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für die Rot-Weißen. Per Elfmeter erhöhte Albrecht in der 85. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 3:1 für Fürstenau-Bödexen II. Schließlich strich der SV FüBö II die Optimalausbeute gegen Höxter III ein.

Der SVH III stellt die anfälligste Defensive der Kreisliga C Gruppe 2 und hat bereits 35 Gegentreffer kassiert. Wann finden die Rot-Hosen die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den SV FüBö II / Bremerberg setzte es eine neuerliche Pleite, womit der SV Höxter III im Klassement weiter abrutschte. In dieser Saison sammelte das Heimteam bisher einen Sieg und kassierte acht Niederlagen. Die Lage der Höxteraner bleibt angespannt. Gegen Fürstenau-Bödexen II musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Der SV FüBö II machte in der Tabelle Boden gut und steht nun auf Platz sechs. Die Gäste verbuchten insgesamt drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen.


SVH Coach Thomas Wiebe sagte: "Im ersten Rückrundenspiel mussten wir uns mit 1:3 (0:2) gegen Fürstenau/Bödexen II geschlagen geben. Zwei Elfmeter und ein unglücklich abgefälschter Ball, sowie ein Schiedsrichter, der gegen uns gepfiffen hat, entschieden das Spiel. Abgesehen vom Schiri war es ein Spiel auf Augenhöhe und eigentlich ganz fair.
Das zwischenzeitliche 1:2 erzielte Michael Wiebe. Alex Günther erhielt zudem eine gelb-rote Karte kurz vor Schluss. So wollte ich nicht in die Rückserie starten.  Immerhin hat unsere Zweite es im Anschluss wieder gut gemacht gegen Fübo I." 

Beim Gast sagte Christian Quest: "Wir sind gut gestartet und haben nach den ersten 25 Minuten - zwar ein wenig glücklich aber keineswegs unverdient - durch Manuel Michels (Elfmeter) und Noah Meise mit 2:0 geführt. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann noch ein, zwei richtig gute Chancen, mit denen wir das Spiel schon frühzeitig hätten entscheiden können. So machte Höxter aber nochmal ordentlich Druck, konnte allerdings gegen unseren starken Torwart Benne Schröder 15 Minuten vor Schluss nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Kurz vor Schluss traf Manuel Michels erneut durch einen Elfmeter zum Endstand von 1:3. Es war wieder mal ein sehr faires Spiel gegen SV Höxter III."

SG Nethe A-B-O II : SG Bellersen/ Aa-Nethetal II 0 : 2 (0:0)

Mit 0:2 verlor die Zweitvertretung von SG Nethe A-B-O am vergangenen Sonntag zu Hause gegen die Reserve der SG Bellersen/ Aa-Nethetal. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Aa-Nehetal II enttäuschte die Erwartungen nicht. Die Nethetaler hatten im Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Mit einem Wechsel – Dominik Ströter kam für Niklas Seck – startete die SG B/Aa II in Durchgang zwei. Alpay Atilgan brach für die Gäste den Bann und markierte in der 60. Minute die Führung. Wenig später verwandelte Mike Brune einen Elfmeter zum 2:0 zugunsten des Tabellenprimus (80.). Am Schluss siegte die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II gegen SG Nethe A-B-O II.

SG Nethe A-B-O II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber belegen mit sechs Punkten den achten Tabellenplatz. Im Angriff von SG Nethe A-B-O II herrscht Flaute. Erst sechsmal brachte SG Nethe A-B-O II den Ball im gegnerischen Tor unter. In dieser Saison sammelte SG Nethe A-B-O II bisher zwei Siege und kassierte sechs Niederlagen. Zuletzt war bei SG Nethe A-B-O II der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Der Zu-null-Sieg lässt Aa-Nehetal II passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Offensiv konnte der SG B/Aa II in der Kreisliga C Gruppe 2 kaum jemand das Wasser reichen, was die 21 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit dem Sieg baute Aa-Nehetal II die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II sechs Siege, ein Remis und kassierte erst zwei Niederlagen.


"Haben zuhause 0:2 gegen Nethetal 2 verloren. War an sich ein gutes Spiel, jedoch konnten wir personell nicht ganz aus den Vollen schöpfen und uns fehlte somit vorne ein wenig die Durchschlagskraft. Die Gegentore fallen per Ecke und Elfmeter. Sonderlob an den Schiedsrichter von Nethetal. Hat wirklich gut gepfiffen", berichtet Heimtrainer Marius Mehlich. 

Beim Gast schilderte Spieler Niklas Seck: "In der ersten Halbzeit ist es ein Spiel was eigentlich 0:0 ausgeht. Beide Seiten haben wirklich keine Chance auf das 1:0. In der 2ten Halbzeit kommen wir dann besser ins Spiel und machen dann nach einer Ecke per Kopfball das 1:0 durch das Kopfballungeheuer Alpay. Danach bekommen wir einen Elfmeter den Mike Brune dann zum 2:0 Endstand rein macht. In allem ein gerechter Sieg für uns heute."

Kommentieren