Jugendfußball

"Respekt vor den Aufstehqualitäten meiner Mannschaft"

15. November 2021, 21:52 Uhr

Was für ein Spieltag für die überkreislichen Juniorenteams aus dem Kreis Höxter. Die A-Jugend der Spvg 20 Brakel konnte ein verrücktes Spiel für sich entscheiden. Die C-Jugend von der Nethe siegte in der Westfalenliga und die D-Jugend der Rot/Schwarzen mussten eine Niederlage einstecken.

A-Jugend: Warendorfer SU - Spvg 20 Brakel - 5:6 (3:0)

Nein das Ergebnis spiegelt kein FiFa-Match auf der Konsole wider und auch kein Handballspiel. In der A-Jugend Landesliga trennten sich der Warendorfer SU und die Spvg 20 Brakel am Ende wirklich mit 5:6. Dabei zeigten die Nethestädter tolle Moral. Die Mannschaft von Daniel Barbarito lag zum Pausenpfiff mit 3:0 hinten und war bereits auf der Verliererstraße.  Doch nach dem Seitenwechsel küssten Jaden Dwelck und Justin Groß die Rot/Schwarzen wach und verkürzten auf 3:2.  Doch der Gastgeber aus Warendorf schlug erneut zurück und erhöhte auf 4:2. Doch dann begann die Show von Jaden Dwelck.  Mit einem Hattrick brachte der Vinsebecker im Dress der Spvg die Rot/Schwarzen mit 4:5 in Front. Und als kurze Zeit später Oguzhan Demirtas auf 4:6 stellte, schien es so, als sei der Drops gelutscht.  Doch zwei Minuten vor dem Ende kam Warendorf nochmal ran und verkürzte auf 5:6. Nun war nochmal zittern angesagt, doch am Ende konnten die Rot/Schwarzen den wichtigen Sieg einfahren. 


Spvg Coach Daniel Barbarito freute sich nach dem Schlusspfiff und sagte: "Erstmal muss ich meiner Mannschaft ein riesen Kompliment aussprechen. Wenn man nach 0:3 zur Halbzeit ein Spiel nochmal dreht, dann zeugt das von unheimlichen Charakter, einer super Moral und einem intakten Team. Tatsächlich und das glaubt mir keiner, der nicht selber vor Ort, hätte es zur Halbzeit schon 3:5 für uns stehen müssen. Warendorf schießt 3 mal auf das Tor. Leider wurde dies durch zwei individuelle Fehler unsererseits unterstützt, sodass jeder Schuss ein Treffer war. Wir hingegen hatten in der Offensive viele gute Angriffe, die im Anschluss leider nicht ihr Ziel fanden. Zweite Halbzeit haben wir noch eine Schüppe draufgelegt und nun die Angriffe zielstrebig zu Ende gespielt. Ich möchte nicht überheblich klingeln, wenn ich sage, dass wir heute auch hätten zweistellig gewonnen können. Vorne hui, hinten pfui, so beschriebt es sich am besten. Aber nochmal: Respekt vor den Aufstehqualitäten meiner Mannschaft."

C-Jugend Westfalenliga: Spvg 20 Brakel - FC Iserlohn 4:1 (1:0)

Toller Auftritt des Rot/Schwarzen Westfalenligisten im Verfolgerduell. Brakels C-Jugend gewinnt das Nachholspiel vom 2. Spieltag verdient mit 4:1 (1:0)-Toren gegen den FC Iserlohn 46/49. "Wir haben von Beginn an den Gegner gut unter Druck gesetzt, viele gute Bälle erobert, unglaublich zielstrebig umgeschaltet. Das war die Grundlage für den verdienten Heimsieg und eine Klasse Reaktion der Mannschaft", so Brakels C-Jugendtrainer Thorsten Kraut. Nach feinem Pass von Rayan Kamugira markierte Vinzent Möckel die verdiente 1:0-Führung der Platzbesitzer. In der Folge hätten Möckel, Kamugira und Linus Köring das Ergebnis ausbauen können, bis müssen. "Um es positiv zu sagen, wir haben die Chancen phantastisch raus gespielt. Sei es durch Christian Siepler oder Rayan, die Schnittstellenbälle waren perfekte Vorlagen", sah Kraut viele starke Offensive Szenen. "Zur Halbzeit wäre ein 2:0 natürlich von Vorteil gewesen, aber auch so hat man den Jungs heute ein ganz anderes Auftreten angemerkt", ergänzte Kraut. Nach dem Wechsel war Iserlohn mutiger und druckvoller, Brakel ließ jedoch nichts zu und verteidigte stark und schaltete weiter rasant um. So war das verdiente 2:0 die Folge. Nico Hüttig setzte sich über rechts stark durch, behielt im Sechzehner den Durchblick und legte quer auf Linus Köring, der sicher zum 2:0 einschob. Die Vorentscheidung? Nicht ganz. Einen Aufbaufehler nutzte Iserlohn eiskalt aus, verkürzte nur 120 Sekunden später auf 2:1. Iserlohn warf nun alles nach vorne, Brakel verteidigte Klasse und blieb Offensiv Brand gefährlich. Der heute starke Rayan Kamugira markierte nach einer tollen Aktion über Außen, gegen drei das 3:1. Die Entscheidung. "Iserlohn, die bislang der mit Abstand stärkste Gegner waren, hat sich jedoch nicht Aufgegeben, wir aber auch nicht aufgehört", so Kraut weiter, der in der 76. Spielminute ein Traumtor zum 4:1-Endstand bewundern konnte. Linus Köring fasste sich ein Herz, und knallte das runde Leder aus halbrechter Position aus 21 Metern oben links in den Giebel. "Ein Traumtor, diese Leistung aller gilt es nun zu zementieren", lobte Kraut das Team. "Es war ein starker Auftritt der Mannschaft", so Kraut weiter. Damit hat Brakels C-Jugend nun 21 Punkte auf der Habenseite und festigt Platz zwei in der C-Junioren Westfalenliga.

D-Junioren Bezirksliga: Delbrücker SC - Spvg 20 Brakel 3:1 (2:0)

Die D-Jugend der Spvg 20 Brakel musste in Delbrück eine 3:1 Niederlage hinnehmen. Dabei lagen die Brakeler bereits zur Pause mit 2:0 hinten. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste auf 2:1 verkürzen. Seid Sulejmanovic traf per Elfmeter. Nun machte Brakel mit zunehmender Spieldauer hinten auf. Dadurch ergaben sich Konterchancen für Delbrück. Der Gastgeber nutze eine und machte mit dem 3:1 alles klar.


"Wir haben uns zu Beginn etwas schwergetan und sind ein bisschen behäbig ins Spiel gekommen. Dabei war  es erst mal recht ausgeglichen. Nach und nach hatte Delbrück etwas mehr vom Spiel und führt zur Pause völlig verdient mit 2:0. Nach der Halbzeit kommen wir deutlich besser ins Spiel und belohnen uns mit dem 2:1. Im Anschluss laufen wir weiter an und  haben einige Chancen. Spielen diese aber nicht konsequent genug vom Tor aus und somit verlieren wir dann das Spiel am Ende 3:1 durch ein Tor in  der letzten Minute, weil wir alles aufgemacht haben, Die erste Halbzeit war  nicht so gut von uns. In der 2. Halbzeit war die  Einstellung super, nur leider nicht über 60 Minuten sondern nur über 30 Minuten", schildert Spvg Trainer Max Müller.

Kommentieren