Der Check zur Winterpause

Plan: "Über den Sommer hinaus Trainer bleiben"

06. Januar 2022, 09:48 Uhr

Andreas Struck ist nur bedingt zufrieden

Es ist geschafft. Trotz der Umstände mit und wegen Corona konnte die Hinrunde zum Großteil absolviert werden. Auch in dieser Pause durchleuchten wir die Teams in den einzelnen Ligen. Heute schauen wir auf den FC Stahle. Der Fußballclub von der Weser  belegt in der Kreisliga A2 den 6. Tabellenplatz und holte aus 10 Partien 14 Punkte. Dabei schoss der FC in den zehn Partien 25 Tore und musste auf der anderen Seite 26 Gegentore hinnehmen. Wir sprachen mit FC Trainer Andreas Struck über die aktuelle Serie und blickten etwas in die Zukunft.

FubaNews: Wie zufrieden bist du mit der bisherigen Saison. Was war gut und was muss besser werden?

Andreas Struck: Wir sind bedingt zufrieden. Wir hätten uns schon mehr Punkte und konstantere Leistungen gewünscht. Aber aufgrund des Umbruchs ist das aber auch sehr schwer gewesen. Das Team hat zum Ende der Hinrunde aber immer besser zusammen gefunden. Das gibt Hoffnung und Mut für die restliche Saison.

FubaNews: Mit welchem Ziel geht ihr die Rückrunde an?

Andreas Struck: Ziel der Rückrunde muss zunächst sein die Meisterrunde zu erreichen.

FubaNews: Wird es im Winter personelle Veränderungen (Zu- oder Abgänge) bei euch geben?

Andreas Struck: Im Winter wird es keine personellen Veränderungen geben.

FubaNews: Welche Highlights gab es für dich in der bisherigen Saison?

Andreas Struck: Durch die regionale Einteilung waren sicher die Derbys gegen Lüchtringen und Albaxen etwas besonderes. Hätten wir beide statt nur eines gewonnen wären das die Highlights gewesen.

FubaNews: Verlängert du als Trainer beim FC über den Sommer hinaus?

Andreas Struck: Im Moment ist es der Plan, dass ich auch über den Sommer hinaus Trainer bleibe.

Kommentieren