Teams in der Winterpause – Teil 63

"Ob es eine 7. Saison gibt, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen"

09. Februar 2021, 13:37 Uhr

Thomas Hoffmann, Trainer der Zweiten und Obmann in Personalunion

Teams in der Winterpause. Mit der Rubrik durchleuchten wir die Mannschaften aus dem Kreis Höxter. Von der Kreisliga C bis zur Landesliga. Wie lief die kurze Hinrunde und wie sind die Aussichten auf die Rückrunde. Im 63. Teil unserer Serie betrachten wir den bisherigen Verlauf von der SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II. Die Mannschaft von Trainer Thomas Hoffmann geht in der Kreisliga B Süd an den Start und belegt dort mit der Saisonunterbrechung den 13. Tabellenplatz.

Abstiegssorgen bei der SG

Die SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II spielt in der Kreisliga B Süd bislang eine solide Saison. Aus 8 Partien holte die Mannschaft von Thomas Hoffmann zwei Siege, zwei Unentschieden und viermal ging die SG als Verlierer vom Platz. Unterm Strich macht das 8 Punkte und Platz 13 in der Liga.  "Ich bin mit der bisherigen Saison zufrieden. Die Trainingsbeteiligung ist gut, die Moral und der Zusammenhalt in der Truppe sind überragend, was übrigens auf den gesamten Verein zutrifft", schildert Hoffmann.

Hinten drückt der Schuh

Dennoch ist geistert das Abstiegsgespenst bei der  SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen. Mit nur 8 Punkten auf dem Konto ist der Abstand zu der Abstiegszone nicht groß. Dabei hat die SG in acht Partien bereits 16 Tore geschossen.  Am treffsichersten war dabei Devon Thiele, welcher bereits fünf Tore erzielte. Doch Sorgen macht die Defensive. Bereits 21 Gegentore kassierte die Hoffmann-Elf. Dennoch wird es im Winter keine Veränderungen am Kader geben.  "Es wird nach jetzigem Stand keine Zu- oder Abgänge", berichtet Thomas Hoffmann.

Klassenerhalt steht an 1. Stelle

Corona und das Wetter macht der SG Sorgen. "Ich hoffe, die Spieler halten sich individuell ein bisschen fit", weiß auch Thomas Hoffmann nicht, wann es genau weiter geht. "Wann und in welcher Form wir wieder starten, lässt sich derzeit leider nicht abschätzen, aber ich gehe davon aus, dass es noch etwas länger dauert. Zum einen müssen wir die Gesetze beachten, zum anderen das Wetter.  Ich hoffe das wir Mitte/Ende März wieder trainieren dürfen", so Hoffmann weiter.  Dabei hat der Trainer und seine Mannschaft nur ein Ziel vor Augen. "Unser Ziel war und bleibt der Klassenerhalt und ich bin davon überzeugt, dass wir dieses Ziel erreichen", gibt es für Hoffmann und seiner Mannschaft nur ein Ziel. 

Zukunft noch nicht geklärt

Der 36-jährige Thomas Hoffmann ist bereits in seiner 6. Saison als Trainer bei der SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen II aktiv. Doch die Zukunft ist noch nicht geklärt für die nächste Saison. "Ob es eine 7. Saison gibt, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, dafür ist es noch zu früh", berichtet Hoffmann gegenüber Fubanews und fügt abschließend hinzu: "Wir haben noch nicht über die neue Saison gesprochen. Weder für die 1. , noch für die 2. Mannschaft. Wir machen das immer im März."

Kommentieren