Startschuss fällt 2022/23

Neue Spielgemeinschaft ist beschlossene Sache

01. Oktober 2021, 08:50 Uhr

Die beiden Vereine SV Nieheim/West, aktuell in der Kreisliga C beheimatet und der Nord B-Ligist Vfl Langeland gehen zur kommenden Saison 2022/23 als Spielgemeinschaft. Nachdem bereits im Jugendbereich seit Längerem eine Zusammenarbeit besteht, soll diese Erfolgsgeschichte auch im Seniorenbereich fortgeführt werden.

Diese Entscheidung, so heißt es von Seiten der Vereine, wurde nach positiven Gesprächen zwischen den Vereinsvorständen zum Wohle beider Vereine getroffen.


Der 1. Vorsitzende des SV Nieheim/West, Anton Brandt, betonte, dass es immer schwieriger werden würde, eine Seniorenmannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Und was liegt da näher als mit dem Nachbarverein an der Emmer, zu dem es schon lange ein gutes sportliches und vertrautes Verhältnis gibt, eine Spielgemeinschaft im Bereich der Senioren einzugehen.

Matthias Dreier, 1. Vorsitzender des VfL Langeland, ist der Meinung, dass hier eine „Win-Win“ Situation für beide Vereine entsteht. Ziel ist es, eine gute Basis für unsere aktuellen, aber auch vor allem für unsere nachrückenden Jugendlichen zu schaffen, um die fußballerische Zukunft beider Vereine zu sichern. Wir von VfL freuen uns sehr auf die neue Gemeinschaft und sind uns 100 % sicher, dass diese mit den Jungs vom SV Nieheim/West sehr gut umgesetzt wird.

 Die Eigenständigkeit und Strukturen der beiden Sportvereine bleiben von der Senioren-Spielgemeinschaft unberührt. Weitere Informationen zur neugegründeten SG wollen die Vereine in naher Zukunft bekannt geben.

Kommentieren