Kreisliga A Gruppe 1

"Nach unverdienter Niederlage für die Abstiegsrunde planen"

12. November 2021, 15:51 Uhr

Auch in der Gruppe 1 stehen wir vor dem zwölften Spieltag. Leader Bad Driburg möchte auch im Heimspiel gegen Bonenburg die Erfolgsserie fortführen. TIG Brakel empfängt Germete/Wormeln im Kampf um die Meisterrunde. Auch Bühne/Körbecke und Gehrden/Altenheerse duellieren um wichtige Augen für den weiteren Saisonverlauf. Die SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen setzt auf den Heimsieg gegen Schlusslicht Neuenheerse/Herbram. Spielfrei hat der Warburger SV.

14.11.2021 13:00 TiG Brakel : FC Germete-Wormeln 03

TiG Brakel trifft am Sonntag mit dem FC Germete-Wormeln 03 auf einen formstarken Gegner. Brakel muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Germete-Wormeln strich am Sonntag drei Zähler gegen die SG Bühne/Körbecke ein (1:0). Das Hinspiel entschied TiG für sich und feierte einen 5:4-Sieg.

Aufgrund der eigenen Heimstärke (3-0-1) wird Brakel diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Der aktuelle Ertrag der Grün-Weißen zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Brakeler dar.

Sieben Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des FC Germete-Wormeln 03. Die passable Form von Germete-Wormeln belegen zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Aufpassen sollte TiG auf die Offensivabteilung des FC G-W, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Der FC Germete-Wormeln 03 hat TiG Brakel im Nacken. Die Heimmannschaft liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter Germete-Wormeln. Die Zuschauer dürften ein wahres Offensivfeuerwerk erwarten, denn es treffen zwei der torgefährlichsten Mannschaften aufeinander.


"Gegen Germete wird es na klar ein schweres Spiel und ein enges. Ich habe vor der Saison gesagt, dass die zu den Aufstiegsfavoriten gehören und sie stehen nicht umsonst da oben. Wir möchten auch das zweite Spiel gegen sie gewinnen und sind soweit gut aufgestellt bis auf 1-2 grippale kranke bei uns, die höchstwahrscheinlich ausfallen werden."

FC Betreuer Christian Losse sagte. "Am Sonntag wollen wir unsere kleine Siegesserie natürlich auch in Brakel weiter ausbauen. Die bittere Hinspielniederlage, die uns gezeigt hat, dass Brakel ein sehr starker Gegner ist, wollen wir unbedingt wieder gut machen. Ebenso wollen wir unsere aktuelle Tabellensituation weiter festigen, vielleicht sogar noch ausbauen. Außer der Langzeitverletzten haben wir am Sonntag ein starkes Team zusammen."

14.11.2021 14:30 SG Bühne/Körbecke : SuS Gehrden/Altenheerse

Am Sonntag trifft die SG Bühne/Körbecke auf den SuS Gehrden/Altenheerse. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von Bühne/Körbecke ernüchternd. Gegen den FC Germete-Wormeln 03 kassierte man eine 0:1-Niederlage. Zuletzt kassierte Gehrden eine Niederlage gegen den SV Bonenburg – die achte Saisonpleite. Das Hinspiel hatte der SuS deutlich mit 4:1 für sich entschieden.

In der Fremde sammelten die Schwarz-Weißen erst drei Zähler. Im Angriff weisen die Gehrdener deutliche Schwächen auf, was die nur 17 geschossenen Treffer eindeutig belegen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Gast nur einen Sieg zustande.

Vor allem die Offensivabteilung der SG B/K muss der SuS Gehrden/Altenheerse in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.


"Nach der unverdienten Niederlage gegen Germete, müssen wir endgültig für die Abstiegsrunde planen. Deshalb sind die nächsten beiden Spiele vor der Winterpause enorm wichtig. Gegen Gehrden haben wir das Hinspiel 4:1 verloren, von daher haben wir noch eine Rechnung offen. Gegen Gehrden haben wir uns leider schon immer schwer getan. Also wird es für uns ein richtig schweres Spiel. Wir haben momentan drei angeschlagene Spieler, bei denen sich ein Einsatz kurzfristig entscheidet. Moritz Dierkes steht weiterhin nicht zur Verfügung", berichtet SG Trainer Dieter Olejak.

SuS Trainer Michael Puhl beschreibt. "Ich hoffe dass unsere kranken bis zum Spiel wieder gesund und bei Kräften sind. Für uns ein wichtiges Spiel. Wir müssen konzentrierter spielen und verteidigen als in der Vorwoche. Wer weniger Fehler macht gewinnt das Spiel."

SuS Spieler Tim Müller ergänzt. "Nach der enttäuschenden Vorstellung in Bonenburg waren wir erstmal bedient und damit beschäftigt alles was verletzt oder krank eingesetzt wurde wieder fit zu bekommen. Hier hoffen wir bis Sonntag dass sich einige zurückmelden. Bühne hat sich inzwischen stabilisiert und auffällig in die Ligamitte geschoben. Dennoch sehe ich uns hier auf Augenhöhe und erwarte vom Team das Spiel gewinnen zu wollen. Dazu müssen wir ein ganz anderes Gesicht als letzte Woche zeigen.. in allen Bereichen."

14.11.2021 14:30 TuS Bad Driburg : SV Bonenburg

Der TuS Bad Driburg will die Erfolgsserie von acht Siegen gegen den SV Bonenburg ausbauen. Bad Driburg dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch die SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen zuletzt mit 6:0 abgefertigt. Bonenburg schlug den SuS Gehrden/Altenheerse am Sonntag mit 4:1 und hat somit Rückenwind. Nachdem der SVB sich im Hinspiel als keine große Hürde für den TuS Bad Driburg erwies und mit 1:4 verlor, soll es im Rückspiel besser laufen für den SV Bonenburg.

Angesichts der guten Heimstatistik (5-0-0) dürften die Kurstädter selbstbewusst antreten. Die Driburger führen das Feld der Kreisliga A Gruppe 1 mit 28 Punkten an. Der Defensivverbund der Blau-Gelben ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst zwölf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die Heimmannschaft (9-1-0) noch ausrichten kann. Den TuS scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende acht Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Auf fremden Plätzen läuft es für Bonenburg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler. Die Schwarz-Weißen führen mit elf Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Zu den drei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei den Boennburger fünf Pleiten. Die volle Punkteausbeute sprang für die Gäste in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Über vier Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der TuS Bad Driburg vor. Der SVB muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Bad Driburg zu stoppen.


"Bei uns wird sich der Kader für Sonntag kurzfristig ergeben, da bei einigen Spielern die Erkältungen hartnäckig ist. Bonenburg ist aktuell 5. In der Tabelle und wird gegen uns alles reinhauen. Wir konnten gegen den 6. und 7. Warburg und Bühne nur knapp gewinnen. Das zeigt uns, dass unsere Serie jederzeit brechen kann, wenn wir nicht immer wieder aufs Neue alles abrufen und körperlich auftreten. Auch im 3. Pflichtspiel in 3 Monaten gegen Bonenburg wollen wir als Sieger vom Platz gehen und Lösungen finden auf engen Räumen", berichtet Bad Driburgs Coach Dennis Hustadt. 

Andre Ludwig, Trainer der Gäste meint. "Wir haben den einen oder anderen verletzten und angeschlagenen Spieler. Das Hinspiel konnten wir zumindest Ergebnis technisch lange offen gestalten. Am Ende setzte sich aber die Qualität jedes einzelnen Driburgers durch. Wir wissen, was auf uns zukommt und darauf werden wir uns bestmöglich vorbereiten."

14.11.2021 15:00 SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen : FC Neuenheerse/Herbram

Neuenheerse/Herbram muss mit einer schwarzen Serie von neun Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen antreten. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt der SG ernüchternd. Gegen den TuS Bad Driburg kassierte man eine 0:6-Niederlage. Zuletzt kassierte der FC N/H eine Niederlage gegen den Warburger SV – die neunte Saisonpleite. Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte die SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen ein Tor mehr erzielt und mit dem 2:1 so das bessere Ende für sich.

Die Scherfeder können die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (3-1-0). Mit 19 ergatterten Punkten stehen die Gastgeber auf Tabellenplatz drei. Die Ausbeute der Offensive ist bei der SG verbesserungswürdig, was man an den erst 16 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Sechs Siege und ein Remis stehen drei Pleiten in der Bilanz der SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen gegenüber.

Mit 44 Gegentreffern ist der FC Neuenheerse/Herbram die schlechteste Defensivmannschaft der Liga. In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holten die Blau-Weißen auswärts nur drei Zähler. Mit nur drei Zählern auf der Habenseite zieren die Neuenheerser das Tabellenende der Kreisliga A Gruppe 1. Im Angriff des Gasts herrscht Flaute. Erst elfmal brachte Neuenheerse/Herbram den Ball im gegnerischen Tor unter.

Die letzten neun Spiele alle verloren: Der FC N/H braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen Scherfede-Rimbeck gelingt, ist zu bezweifeln, siegte die SG immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.


SG Trainer Karl Schröder fordert. "Nach der Klatsche in Bad Driburg wollen wir uns im letzten Spiel in diesem Jahr mit einem Heimsieg in die Winterpause von unseren Zuschauern verabschieden. Das will Neuenheerse natürlich verhindern. Es sind einige Spieler angeschlagen, aber im letzten Spiel will auch jeder dabei sein."

Kommentieren