Kreisliga C2

Die ersten Punkte gibt es am grünen Tisch

30. August 2021, 16:00 Uhr

Was war das für ein erster Spieltag in der Kreisliga C Staffel 2. Die Liga wurde bereits am Freitag mit dem Vereinsduell zwischen dem FC Stahle III und dem FC Stahle II eröffnet. Weiter ging es dann am Sonntag mit drei Derbys. SV FüBö II / Bremerberg hatte den SV Höxter III zu Gast, in Brakel traf die Spvg III auf die SG Bellersen/ Aa-Nethetal III und in Lüchtringen hatte der heimische TuS den SV Albaxen zu Gast. Die Partie zwischen der SG Bellersen/ Aa-Nethetal II und der SG Nethe A-B-O fiel aus, da die Gäste nicht antreten konnten. 

FC Stahle III : FC Stahle II 0 : 3

Die Zweitvertretung des FC Stahle kam am ersten Spieltag im internen Vereinsduell zu einem 3:0-Sieg gegen den FC Stahle III. Marvin Brilatus brachte Stahle II in der 38. Minute nach vorn. Die Gäste nahmen die knappe Führung mit in die Kabine. Das 2:0 für den FCS II stellte Brilatus sicher. In der 76. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Thomas Gallinger besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den FC Stahle II (87.). Ein starker Auftritt ermöglichte Stahle II am Freitag einen ungefährdeten Erfolg gegen Stahle III.


"In einem aus meiner Sicht über weite Strecken ausgeglichenen Spiel, mit mehr Torchancen für unsere Zwote, verloren wir leider mit 0:3. Das 0:1 fiel kurz vor der Pause, nachdem unser Keeper den Ball bei einem Freistoß unglücklich nach vorn abprallen ließ. Marvin Brilatus dem der Ball vor die Füße fiel, musste nur noch einschieben. In der 2. Hälfte verließen uns ab ca. der 75. Minute etwas die Kräfte. Dennoch hielten wir gut dagegen. Das zweite Gegentor (Torschütze Marvin Brilatus) aus gut 20 m zentraler Position, war leider auch in der Kategorie „haltbar“ anzusiedeln. Allerdings macht keiner aus der Mannschaft unserem Torwart einen Vorwurf. Das hätte zudem vorher besser verteidigt werden müssen! Zum Schluss versuchten wir zumindest noch den Anschlusstreffer zu erzielen, verloren aber den Ball und gerieten in einen Konter. Der Ball wurde sehr Abseitsverdächtig auf Thomas Gallinger gespielt. Thomas behielt die Ruhe und traf. Den großen Jubel danach hätte er sich sparen können ;-). Die Entschuldigung erfolgt sicherlich in Form einer Kiste Hopfenkaltschale nach dem Freitags-Training. Alles in allem natürlich ein faires Spiel und mit Felix Linnenberg ein guter Schiedsrichter an diesem Abend", beschreibt FCS III Coach Karsten Merkel die Partie. 

Nächster Prüfstein für den FCS III ist die Reserve von SG Nethe A-B-O (Sonntag, 13:00 Uhr). Stahle II misst sich am selben Tag mit dem SV FüBö II / Bremerberg (15:00 Uhr).

SV FüBö II / Bremerberg : SV Höxter III 2 : 0

Zum Auftakt in die neue Spielzeit kam der SV FüBö II / Bremerberg gegen den SV Höxter III zu einem 2:0. Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Cedric Neubauer brachte Höxter III per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 74. und 90. Minute vollstreckte. Als der Unparteiische Sebastian Becker die Begegnung beim Stand von 2:0 letztlich abpfiff, hatte Fürstenau-Bödexen II die drei Zähler unter Dach und Fach. "2:0 verloren. Stark gekämpft auf schwerem und nassen Rasen. Fübo hat die Dinger gemacht und gewonnen. Hat allen Spaß gemacht. War ein gutes Spiel", berichtet SHH 3 Trainer Thomas Wiebe. Sein Gegenüber Christian Quest erzählte: "Es war ein relativ ausgeglichenes Spiel, wobei wir in der ersten Halbzeit und in der letzten halben Stunde der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel hatten. Daher geht das Ergebnis auch vollkommen in Ordnung. Mit der Leistung und dem Willen unserer Mannschaft bin ich vollkommen zufrieden. Hervorheben möchte ich noch das es ein sehr faires Spiel war."

Das Heimteam ist am kommenden Sonntag zu Gast bei der Reserve des FC Stahle. In zwei Wochen trifft der SVH III auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 12.09.2021 bei der Spvg Brakel III antritt.


[Widget Platzhalter]

Spvg Brakel III : SG Bellersen/ Aa-Nethetal III 4 : 1

Die SG Bellersen/ Aa-Nethetal III konnte der Spvg Brakel III zum Saisonauftakt nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Lukas Winkelhoch versenkte die Kugel zum 1:0 (26.). Zur Pause reklamierte Brakel III eine knappe Führung für sich. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Can Okan Haupt schnürte einen Doppelpack (46./51.), sodass die Brakeler fortan mit 3:0 führten. Aa-Nethetal III verkürzte den Rückstand in der 56. Minute durch einen Elfmeter von Dominik Ströter auf 1:3. Der vierte Streich der SpVg III war Luca Maurice Gruetzner vorbehalten (68.). Als Schiedsrichter Eckhard Säck (Detmold) die Begegnung beim Stand von 4:1 letztlich abpfiff, hatten die Netheclub die drei Zähler unter Dach und Fach. 


Stephan Bobbert Trainer von den Gästen meinte: "Starke Brakeler Mannschaft. Wird wahrscheinlich ganz oben mitspielen. Souveräne und solide Schiedsrichter Leistung." 

Beim Gastgeber erzählte Batuhan Kahya gegenüber FuBaNews: "In der 1. Halbzeit haben wir unter unseren Erwartungen gespielt. Das schnelle Tor Anfang der 2. Halbzeit war der Knotenlöser für unser Spiel. Überlegenes Spiel zum Ende hin, aber zu inkonsequent in der Chancenverwertung."

Nächster Prüfstein für das Heimteam ist die Zweitvertretung des SV Germania Bredenborn (Sonntag, 13:00 Uhr). Die SG B/Aa III misst sich am selben Tag mit der Reserve des TuS Lüchtringen (12:00 Uhr)

[Widget Platzhalter]

TuS Lüchtringen II : SV Albaxen II 1 : 0

Nach dem Derbysieg von Lüchtringen I am Freitag, machte es die zweite Mannschaft gleich und fuhr ebenfalls den Derbysieg gegen den SV Albaxen ein.  Die Reserve des TuS Lüchtringen errang am ersten Spieltag einen 1:0-Sieg gegen die Zweitvertretung des SV Albaxen. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Niklas Panten brach für Lüchtringen II den Bann und markierte in der 75. Minute die Führung. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen den Lüchtringer und Albaxen II aus.


"Wie erwartet, hatten wir heute einen starken Gegner vor der Brust. Lüchtringen hatte im Zentrum und nach vorne schon sehr gute Spielzüge, sodass wir Mühe hatten da mitzuhalten! Trotzdem haben wir uns kämpferisch gezeigt und auch die ein oder andere Chance herausgespiel. Dank unserem sehr guten Torwart konnten wir lange das 0:0 halten. Unterm Strich aber ein verdienter Sieg für Lüchtringen. Glückwunsch", schildert Gästetrainer Gerrit Gröne.

Am kommenden Sonntag tritt der Gastgeber bei Aa-Nethetal III an, während der SVA II zwei Tage zuvor die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II empfängt.

Kommentieren