Landesliga: Ottes Jahr gelaufen

"Das Tief wollen wir alle stoppen"

10. September 2021, 10:30 Uhr

Mit einer weiteren Niederlage, würde Brakel erstmal unten festsitzen

Am dritten Spieltag stehen die beiden heimischen Landesligisten beide vor richtungsweisenden Begegnungen. Allerdings mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen. Während sich Nieheim mit dem dritten Sieg ganz vorne festbeißen könnte, muss Brakel nach zwei Niederlagen anfangen zu punkten.

SpVg. Beckum - SpVg. Brakel (Anstoß: 15:00 Uhr)

Am kommenden Sonntag trifft die SpVg Beckum auf die Spvg Brakel. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von Beckum ernüchternd. Gegen den TuS Dornberg kassierte man eine 0:4-Niederlage. Am letzten Spieltag kassierte Brakel die zweite Saisonniederlage gegen den FC Kaunitz. Mit drei ergatterten Punkten steht die SpVg Beckum auf Tabellenplatz zwölf. In dieser Saison sammelten die Gastgeber bisher einen Sieg und kassierten eine Niederlage. Für Brakel ein richtungsweisendes Spiel. Mit der dritten Niederlage am Stück wäre der Fehlstart erstmal perfekt.


Haydar Özdemir, Trainer der Brakeler merkt an. „Uns erwartet der nächste schwere Gegner mit der Spvg Beckum was unsere Aufgabe nicht einfacher macht. Wir befinden uns aktuell in einem Tief, was wir alle stoppen wollen. Wichtig ist hier bei ruhig zu bleiben, hart unter der Woche arbeiten, um uns gemeinsam uns aus der jetzigen Situation zu befreien. Wir werden alles dafür tun und uns wehren. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir am Sonntag was Zählbares aus Beckum mitnehmen. Wir haben auf jeden Fall die Qualität in der Mannschaft. Wir möchten Schritt für Schritt wieder in die Spur kommen. Einige Spieler sind angeschlagen, ich hoffe das der ein oder andere wieder bis Sonntag fit wird.“

FC Nieheim - SuS Bad Westernkotten (Anstoß: 15:00 Uhr)

Am Sonntag trifft der FC Nieheim auf den SuS Bad Westernkotten. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Nieheim tritt mit breiter Brust an, wurde doch der Hövelhofer SV zuletzt mit 3:2 besiegt. Die erste Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Bad Westernkotten gegen die Spvg. Steinhagen. Der FCN belegt mit sechs Punkten den dritten Tabellenplatz. Der SuS bekleidet mit drei Zählern Tabellenposition acht. Mit dem zweiten Heimdreier könnte Nieheim ganz vorne in der Tabelle dabei bleiben, aber es gibt einige Verletzungsprobleme beim Bonan-Team.


Andre Schnatmann, Nieheims sportlicher Leiter, berichtete vor dem Heimspiel. „Wir haben einige Verletzte derzeit und Pascal Otte muss nach der Verletzung aus der Vorwoche operiert werden und wird den Rest des Jahres nicht zur Verfügung stehen. Aber dennoch wollen wir auf unserem Platz was holen und erfolgreich sein.“

Kommentieren