Kreisliga C2

"Das Spiel wurde immer hitziger"

06. September 2021, 14:30 Uhr

In der Kreisliga C Staffel II war am Wochenede einiges los. Der Spieltag wurde bereits am Freitag mit der Partie zwischen dem SV Albaxen II und der SG Bellersen / Aa Nethetal II eröffnet. Die anderen vier Partien folgten am Sonntag. 

SV Albaxen II SG Bellersen/ Aa-Nethetal II 3:3 (2:1)

Im Spiel der Reserve von Albaxen gegen die Zweitvertretung von Aa-Nehetal gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Für den Führungstreffer des SVA II zeichnete Dincar Bag verantwortlich (21.). Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Jan Drewes den Ausgleich (27.). Nach nur 29 Minuten verließ Julian Hendrik Ridder von der SG B/Aa II das Feld, Tobias Decker kam in die Partie. Das 2:1 des SV Albaxen II bejubelte Mitar Ceranic (36.). Die Blau-Weißen hatten zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Zum Seitenwechsel ersetzte Marcel Grimme von den Albaxer seinen Teamkameraden Maik Schmitz. In der 52. Minute war Drewes mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Philipp Warnecke versenkte die Kugel zum 3:2 (78.). In der 80. Minute verwandelte Mike Brune einen Elfmeter zum 3:3 für die SG Bellersen/ Aa-Nethetal II. Letztlich trennten sich Albaxen II und Aa-Nehetal II remis.


"Das Spiel war sehr intensiv.  Wir gehen 3 Mal in Führung,  können diese aber leider nicht halten. Viel kann man zu dem Spiel nicht sagen. Man merkt halt, dass lange Pause war und wir noch viel Spielpraxis brauchen", so SVA II Coach Gerrit Gröne.

SG Bellersen/ Aa-Nethetal III TuS Lüchtringen II 1:6 (0:3)

Die SG Bellersen/ Aa-Nethetal III hat den Start ins neue Fußballjahr nach zwei Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 1:6-Niederlage verdaut werden. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Christian Temme auf Seiten der Reserve des TuS Lüchtringen das 1:0 (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Kevin Hillebrecht den Vorsprung der Lüchtringer auf 3:0 (45.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Thomas Zemella das 2:0 nach (45.). Der dominante Vortrag von Lüchtringen II im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Mit dem 4:0 von Temme für die Schwarz-Gelben war das Spiel eigentlich schon entschieden (46.). Für den nächsten Erfolgsmoment der Gäste sorgte Hillebrecht (56.), ehe Zemella das 6:1 markierte (66.). Jesse Gebhard erzielte in der 56. Minute den Ehrentreffer für Aa-Nethetal III. Wenig später kamen Robin Beinlich und Jonas Huwe per Doppelwechsel für Fynn Reinhard und Luca Ebeling auf Seiten des TuS II ins Match (56.). Steffen Versen (Nieheim) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der Ligaprimus bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.


TuS Spieler Jannis Beverungen berichtete: "Wir siegen deutlich in Bellersen - Zemella, Temme und Hillebrecht treffen doppelt. Nach einer zwar dominierenden, aber torlosen Anfangsphase platze in der 40. Minute der Knoten bei uns. Christian Temme erzielt das Tor zum 0:1. Kurz vor der Halbzeit können Thomas Zemella und Kevin Hillebrecht die Führung für uns  ausbauen. Unmittelbar nach der Pause legt Temme per direktem Freistoß erneut nach. In der 56. Minute trifft Hillebrecht zum 0:5 Zwischenstand. Nach einer Ecke kann die SG Bellersen / Aa-Nethetal III auf 1:5 verkürzen. Den Schlussstrich der Partie zieht Thomas Zemella mit dem 1:6."  

SG Trainer Stephan Bobbert meinte zum Spiel: "1:6 verloren. Stark gespielt von Lüchtringen. Danke an alle Spieler die heute 90 Minuten für uns gekämpft haben."

SG Nethe A-B-O II FC Stahle III 5:1 (3:0)

Der FC Stahle III kommt im neuen Fußballjahr einfach nicht auf die Beine und kassierte bereits zwei Niederlagen am Stück. An diesem Spieltag setzte es eine 1:5-Pleite. Die Schwarz-Weißen gerieten schon in der dritten Minute in Rückstand, als Marc Krekeler das schnelle 1:0 für die Reserve von SG Nethe A-B-O erzielte. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Christian Krekeler den Vorsprung von SG Nethe A-B-O II. Mit dem 3:0 durch Jan Schrick schien die Partie bereits in der 33. Minute mit dem Gastgeber einen sicheren Sieger zu haben. Stahle III ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von SG Nethe A-B-O II. SG Nethe A-B-O II baute die Führung aus, indem Christian Krekeler zwei Treffer nachlegte (52./72.). Dennis Reese erzielte in der 75. Minute den Ehrentreffer für den FCS III. Letztlich feierte SG Nethe A-B-O II gegen die Stahler nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:1-Heimsieg.


"Wir sind heute stark ersatzgeschwächt nach Ottbergen gereist. In der warmen Mittagssonne war Nethe ABO die bessere Mannschaft. Die Zuteilung und die Abstimmung fehlte, so das wir zur Halbzeit verdient mit 3:0 im Rückstand lagen. Am Ende verlieren wir 5:1, konnten in der zweiten Halbzeit aber noch moralisch punkten. Unser Tor erzielte Amadou Balde nach schöner Vorarbeit durch Leon Potthoff", berichtet Gästetrainer Karsten Merkel. 

Beim Gastgeber schilderte Spieler Marius Mehlich: "Wir haben heute zuhause 5:1 gewonnen. Torschützen 1*Marc Krekeler, 1*Jan Schrick, 3*Christian Krekeler. Nach dem traurigen Ausfall von letzter Woche hat meine Mannschaft die passende Reaktion gezeigt. Darauf wollen wir aufbauen. Die Jungs von Karsten Merkel waren sehr fair und wünsche der Truppe viel Erfolg für die kommenden Spiele!"

[Widget Platzhalter]

SV Germania Bredenborn II Spvg Brakel III 3:1 (2:1)

Die Zweitvertretung des SV Germania Bredenborn hat sich gegen die Spvg Brakel III mit 3:1 durchgesetzt und sich damit den ersten Sieg in der neuen Saison gesichert. Für das erste Tor sorgte Dominik Leßmann. In der siebten Minute traf der Spieler von Bredenborn II ins Schwarze. Nach nur 25 Minuten verließ Stefan Krome von den Schwarz-Gelben das Feld, Daniel Zeberle kam in die Partie. Maximilian Horn versenkte den Ball in der 31. Minute im Netz der Bredenborner. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Patrick Gerninghaus auf Seiten der Heimmannschaft das 2:1 (41.). Die Pausenführung des SVB II fiel knapp aus. Mit einem Wechsel – Jens Wulhorst kam für Tobias Sievers – startete der SV Germania Bredenborn II in Durchgang zwei. Wulhorst schoss die Kugel zum 3:1 für Bredenborn II über die Linie (55.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Gerhard Schwiete (Höxter) feierte der SVB II einen dreifachen Punktgewinn gegen Brakel III.


Gästetrainer Batuhan Kahya kommentierte das Spiel: "Wir kamen garnicht ins Spiel und haben uns dadurch früh ein Tor gefangen. Kamen durch ein Freistoß zurück, aber hat heute aufgrund der Leistung nicht gereicht. Das Spiel wurde immer hitziger und wir haben uns da leider viel zu sehr drauf eingelassen und haben nicht unser Spiel gespielt. Nächste Woche muss wieder deutlich mehr kommen." 

Sein gegenüber Jens Wulhorst meinte: "Wir gewinnen in einem umkämpften Spiel verdient 3:1. In der 6 Minuten gehen wir mit der ersten Chance 1:0 durch Tim Bajerke in Führung. Danach kommt Brakel drei besser ins Spiel und sind durch Distanzschüsse gefährlich. Rouven hält die Schüsse allerdings stark. Durch einen Freistoß bei dem wir nicht aufmerksam sind erzielt Brakel den bis dahin verdienten Ausgleich. In dieser Phase schlägt ein Brakeler nach einem schnell ausgeführten Freistoß den Ball mit der Faust ins Tor. Den Treffer gibt der Schiedsrichter zu recht nicht. Nach einer Ecke sind wir zur Stelle und erzielen durch Patrick das 2:1. nach der Pause sind wir das überlegenere Team und erzielen nach einem schönen Fernschuss durch Tim Bickmann das 3:1. Danach wird das Spiel von Brakelsseite leider sehr ruppig (Handspiel, permanentes nachtreten) ein insgesamt auch in der Höhe verdienter Sieg. Glückwunsch an meine Mannschaft für eine geschlossene Mannschaftsleistung."

FC Stahle II SV FüBö II / Bremerberg 1:1 (1:0)

Die Zweitvertretung des FC Stahle und der SV FüBö II / Bremerberg trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Marvin Brilatus sein Team in der 35. Minute. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich Stahle II, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Manuel Albrecht, der in der 90. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Schließlich gingen der FCS II und Fürstenau-Bödexen II mit einer Punkteteilung auseinander.  


"Tolle Mannschaftsleistung! Trotz Fest in Fürstenau, konnten wir heute mit 17 Spielern zum Auswärtsspiel fahren. Nach einem langen Wochenende war dann allerdings keine technische Meisterleistung zu erwarten. In der ersten Hälfte kommt Stahle etwas besser ins Spiel und belohnen sich mit dem 1:0. In der zweiten Hälfte kommen wir aber besser aus der Kabine. Ein sehr guter, mitspielender Torhüter hält Stahle im Spiel, sodass wir uns erst in der 90. Minute durch einen Elfmeter den Punkt erarbeiten konnten. Getroffen hat souverän Manuel. Einen Dank an den Schiedsrichter der das Spiel mit Fingerspitzengefühl gut im Griff hatte. Und jetzt Füße hoch", schildert FüBö Kicker Nico Dotzauer.

Stahles Coach Patrick Engelhardt erklärte. „In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft und sind in der 35 Min. verdient durch Marvin Brilatus in Führung gegangen.
Die zweite Halbzeit war Fürstenau etwas besser und unser Torwart Jan Luca Ahrend konnte ein Paar brenzlige Situationen stark entschärfen! Das Gegentor fällt natürlich unglücklich in der letzten Minute durch einen dummen Elfmeter. Aber ich denke, das Unentschieden ist gerecht.“

Kommentieren