Youngsters verstärken die Rot/Schwarzen

Brakel II vermeldet die ersten Sommertransfers

01. März 2021, 18:30 Uhr

Aktuell ruht der Ball im Amateurfußball noch. Doch das Transferkarusell für den Sommer nimmt langsam Fahrt auf. So auch an der Nethe bei der Spvg 20 Brakel. Nun vermeldet der Club die ersten Neuzugänge für die 2. Herrenmannschaft. Vom VfL Langeland wechseln mit Felix Elsner und Justin Woznitza wechseln zwei junge Talente zur Spvg 20 Brakel.

„In meiner Jugendzeit beim SV Steinheim habe ich bereits viel gelernt. Im ersten Jahr wollte ich mich am Seniorenfußball gewohnen und nun will ich den nächsten Schritt gehen. In Brakel habe ich die Möglichkeit höher als Kreisliga B zu spielen. Zudem herrschen in Brakel optimale Trainingsbedingungen. An dieser Stelle möchte ich mich auch beim VfL Langeland bedanken. Es war für mich der beste Schritt in den Seniorenbereich“, schildert der 19 jährige Felix Elsner gegenüber FuBaNews HX. Der Linksfuß soll bei der Spvg die Offensive beleben. Der zweite Neuzugang ist in Brakel ein bekanntes Gesicht. Der 20-jährige Justin Woznitza spielte bereits in der Nachwuchsabteilung der Brakeler. Nun zieht es den Rechtsfuß zurück an alte Wirkungsstätte und dort will der Nieheimer die Fäden im Mittelfeld ziehen. 

„Das Gesamtpaket in Brakel passt. Mit dem Rasen- und Kunstrasenplatz ist der Club gut aufgestellt. Zudem steht das Kleinspielfeld mit Kunstrasenplatz zu Verfügung. Durch die gute Nachwuchsarbeit in Brakel soll dort eine junge Mannschaft aufgebaut werden, wo ich gerne Teil von bin. Aber auch ich möchte mich beim VfL Langeland für die schöne Zeit bedanken“,
Neuzugang Justin Woznitza
 Auch in Brakel freuen sich die Verantwortlichen über den Doppeltransfer. "Wir freuen uns sehr, dass wir zwei agile Youngster bekommen, die ihre Zukunft und ihren Weg noch vor sich haben. Wir wollen eine junge Mannschaft aufbauen, die mit Freude und Motivation beim Training sein wird. Diese beiden Jungs erweitern das junge Gefüge der Mannschaft, welches aus der A-Jugend zusätzlich dazu kommt", freut sich der sportliche Leiter Mark Riechmann über zwei weitere Mosaiksteine. "Es ist, unabhängig von der Liga, eine wichtige Aufgabe hier für uns, diesen Nachwuchs im Unterbau der Landesliga Mannschaft aufzufangen, aufzubauen, aber vor allem jung, motiviert und interessant zu machen", ergänzt der ehemalige Kapitän der ersten Mannschaft, Mark Riechmann.

Kommentieren