Zwei Abgänge in Höxter

"Beide Akteure machen einen hochmotivierten Eindruck"

19. Juni 2022, 19:13 Uhr

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Vorsitzender Achim Helm, Alex Rolf, Hakob Sahatjian, Artawasd Zaturjan, Fußballfachwart Fabian Pleier-Helm. Es fehlt der erkrankte Trainer Werner Müller

Der SV Höxter verliert zwei Kicker an den niedersächsischen Nachbarn und Kreisligisten MTV Fürstenberg.  Hakob Sahatjian und Artawasd Zaturjan verlassen den Verein.

MTV Fürstenberg bastelt am Kader für die Saison 2022/23

Die ersten Neuzugänge für die nächste Saison konnte der MTV Fürstenberg jetzt vorstellen. Vom SV Höxter stoßen gleich zwei Akteure zum Team von Cheftrainer Werner Müller:

"Hakob Sahatjian hat sich über Jahre als echter Goalgetter einen Namen gemacht. Er soll die Vakanz im Sturmzentrum des MTV füllen und Fixpunkt für die weiteren Offensivkräfte des Kreisligisten werden. Hakob ist immer für Tore im zweistelligen Bereich gut, das will er nun auch in der für ihn neuen Liga unter Beweis stellen", führt Achim Helm vom MTV gegenüber FubaNews aus.

Helm erklärt weiter. "Artawasd Zaturjan war Stammspieler in der Bezirksligamannschaft des SV Höxter. Er hat trotz seiner erst 25 Jahre schon viel Erfahrung und will diese ab diesem Sommer für den MTV einbringen. Von ihm verspricht sich Werner Müller, dass er der Kopf im Defensivverbund wird, der aber zugleich auch seine Qualitäten im Spiel nach vorne einbringt. Der Allrounder hat schon einmal in der Kreisliga Holzminden, damals für den SV 06 Holzminden, gespielt.
In den durchweg positiven Gesprächen machten beide Akteure einen hochmotivierten Eindruck. Wir sind sicher, dass sie nicht nur sportlich sondern auch menschlich ein Gewinn für unser Team sind. Daher sind wir sehr froh, dass sie sich trotz anderer Lockrufe für uns entschieden haben."

Von den A-Junioren des SV 06 Holzminden stößt Alex Rolf zum MTV. Der variabel einsetzbare Offensivakteur ist technisch begabt und durchaus in der Lage sich einen Stammplatz im Team zu erobern. Ihn will Werner Müller nicht unter Druck setzen und nach und nach an den Herrenfußball heranführen.


Hakob Sahatjian schilderte gegenüber FubaNews seine Beweggründe. "Der Vorstand des MTV hat mich im letzten Jahr schon angesprochen und dieses Jahr haben wir uns zusammengesetzt und alles hat sofort gepasst. Achim Helm ist ein super Typ und der Trainer Werner Müller hat einiges vor. Beide haben zum endgültigen Wechsel viel beigetragen. Nach dem Abgang von Uwe Beck habe ich auch noch mal Lust, was Neues zu machen. Der SV Höxter ist und bleibt trotzdem mein Herzensverein. Die neue Liga in Niedersachsen wird mit den Absteigern aus der Bezirksliga sehr interessant. Ich freu mich auf die Herausforderung mit meinem langjährigen Kollegen Artawas Zaturjan zusammen, der auch mitkommt zum MTV wechselt."

Artawasd Zaturjan erklärte den Abgang in Höxter. "Durch Hakob Sahatjian ist der Kontakt zu Achim Helm entstanden, der sich sehr um den Wechsel bemüht hat. Trainer Werner Müller und Vorstand Achim Helm haben Hakob und mich zu einem sehr guten Gespräch eingeladen. Ich hatte die Möglichkeit zu Mannschaften die ein bis zwei liegen höher spielen zu wechseln aber am Ende hatte ich bei Fürstenberg das beste Gefühl aber nach dem Gespräch war mir klar, wenn ich den SV Höxter verlasse dann werde ich zum MTV Fürstenberg wechseln. Ich freue mich sehr den MTV zu unterstützen und freue mich auf meine neue Aufgabe! Meinen Heimatverein den SV Höxter wünsche ich alles gute und eine erfolgreiche Saison."

Kommentieren