Transfer auf zwei Positionen

B-Ligist verstärkt sich / Trainer verlängert

23. Februar 2021, 16:34 Uhr

Süleyman Öztürk, Bildmitte, hat eine neue Herausforderung gefunden

Der B-Ligist vom SV Bergheim kann den ersten Transfer für die neue Spielzeit bekanntgeben. Vom SV Holzhausen/Erwitzen wechselt Spielertrainer Süleyman Öztürk zum SVB. In Bergheim wird Öztürk als Spieler und Co-Trainer fungieren. Zudem konnte der SV Bergheim den Vertrag mit Trainer Ufuk Basaran verlängern. Damit stellt der Club frühzeitig die Weichen für die neue Spielzeit. 

"Wir hoffen, dass wir uns zur neuen Saison noch weiter verstärken können um ganz oben angreifen zu können."

Tobias Scheel, der 1. Vorsitzende der Fussballabteilung freut sich über den Transfer: "Mit Süleyman können wir im Sommer einen erfahrenen Mittelfeldspieler bei uns begrüßen, der unseren Kader in der Zentrale sofort verstärkt und zusätzlich als Co-Trainer agiert. Er war die letzten zwei Jahre als Spielertrainer in Holzhausen aktiv und kennt die Liga bereits sehr gut. Wir hoffen, dass wir uns zur neuen Saison noch weiter verstärken können um ganz oben angreifen zu können."

Ufuk Basaran, der nächste Saison weiterhin beim SV Bergheim an der Seitenlinie steht, fügt hinzu: "Ich freue mich sehr, dass er uns die Zusage gegeben hat und ich nächste Saison mit ihm als Co-Trainer zusammenarbeiten kann. Er bringt die Erfahrung und Übersicht mit, die uns diese Saison in manchen Spielen noch gefehlt hat."


Neuzugang Süleyman Öztürk meinte zum Wechsel: "Wir hatten mit Bergheim 2 gute Gespräche. Es wurden konkrete Ziele und gute Gedanken erwähnt. Bei Bergheim werde ich ein volles Programm haben. Ich kann als Co-Trainer aktiv sein und nebenbei darf ich als Spieler weiterspielen. Ich werde auch unter einem Trainer, wie Ufuk spielen und coachen können, bei dem ich für die Zukunft sehr vieles mitnehmen kann, weil ich auf dem Markt bleiben möchte. Nebenbei kann ich meinen Trainerschein machen. Mit der jungen Truppe wollen wir gemeinsam ein Erfolg haben. Das, was ich für Holzhausen gemacht habe, werde ich ab Sommer für Bergheim leisten. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und Herausforderung."

Kommentieren