Nachwuchs

"Auch mal Gras essen und dafür alles geben"

09. November 2021, 10:00 Uhr

Was für eine Achterbahn der Gefühle am Wochenende bei den überkreislichen Nachwuchsteams. Spannung, Dramatik, Freude aber auch Enttäuschung standen auf der Tagesordnung. Hier gibt es den Überblick. 

A-Jugend Landesliga: Spvg 20 Brakel - SV Heide Paderborn 3:2 (2:0)

Einen wichtigen Heimsieg konnte die A-Jugend der Spvg 20 Brakel einfahren. Im Spiel gegen das Topteam vom SV Heide Paderborn setzte es am Ende ein 3:2 Heimsieg. Doch es war ein hartes Stück Arbeit. Spvg Trainer Daniel Barbarito konnte endlich auf einen breiteren Kader zurückgreifen und seine Mannschaft legte gegen die Domstädter los wie die Feuerwehr. So war es Mark Schubel, welcher bereits nach drei Minuten zur 1:0 Führung traf. Keine zwei Minuten später erhöhte Justin Bryan Groß auf 2:0. Damit waren die Weichen auf Sieg gestellt und bis zur Pause fielen keine weiteren Tore mehr. Während die Mannschaften in der Kabine waren, hatten die heimischen Zuschauer Angst, dass die jungen Nachwuchskicker wieder eine Führung verspielen. Und sie sollten zunächst Recht behalten. Mit einem Doppelschlag durch Til Kottmann und David Steinborn erzielte der SV Heide Paderborn den 2:2 Ausgleich. Nun war es eine hektische Partie, doch die Mannschaft von Coach Barbarito wollte die drei Punkte unbedingt und das Team belohnte sich. Zehn Minuten vor dem Schlußpfiff markierte Alexander Wehrmann den 3:2 Siegtreffer. Damit nehmen die Brakeler drei wichtige Punkte beim Kampf um den Klassenerhalt mit. 


"Als Trainer hat man einen Matchplan im Kopf, gibt ein taktisches Korsette vor. Entscheidend ist aber, was die Jungs auf dem Platz damit anfangen. Am Samstag Abend hat jeder einzelne 110% gegeben und sich für das Team zerrissen. Wenn ich unseren Kapitän Melvon Sommerfeld sehe, der 90 Minuten das komplette Feld beackert, ein Anes Fekovic der sich in den Dienst der Mannschaft stellt, auf der Bank Platz nimmt, um dann ab der 41. Minute dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken oder einen Jonas Nolte, der gestern einen überragenden Fänger abgegeben hat, sehe, dann hab ich daran keinen Anteil. Den Sieg können und dürfen sich die Jungs auf die Fahne schreiben. Diese 3 Punkte hat sich die Truppe erarbeitet und verdient, weil sie als Team agiert haben und füreinander eingestanden haben. Mit diesen Tugenden und der Einstellung waren die 3 Punkte nach 90 Minuten absolut verdient. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit den bessern und konsequenteren Chancen auf unserer Seite. Wir haben Paderborn von Anfang an hoch gepresst und sind so bereits nach 7 Minuten 2:0 in Führung gegangen. Überraschend zu dem Zeitpunkt, aber der Lohn für die intensive Anfangsphase. Paderborn haben wir letztendlich nur durch einen individuellen Fehler, der zum 2:1 führte, wieder ins gespielt gebracht. Der Trend ging schon in den letzten zwei Spielen bei uns deutlich nach oben. Nun hat es sich auch in Punkten widergespiegelt. Jetzt wollen wir endlich mal eine kleine Serie starten", beschreibt Spvg Coach Daniel Barbarito die Partie und ist mehr als stolz auf seine Mannschaft. 

A-Jugend Bezirksliga: JSG Kollerbeck/Steinheim/MaMü - JFV Lippe II 1:7 (0:3)

Die A Jugend der JSG Kollerbeck/Steinheim/MaMü musste eine bittere Niederlage gegen den Tabellendritten von der JFV Lippe einstecken.  Im Heimspiel gegen den Gast aus Lippe waren die Zeichen bereits zur Pause auf Niederlage gestellt. Die JFV Lippe führte dort bereits mit 0:3. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Lippe auf 0:4 und damit war der Drops gelutscht. Zwar konnte Ümüt Akyazi auf 1:4 verkürzen, doch die JFV legte noch nach und gewann das Spiel am Ende mit 1:7.  Ein geknickter Mahmut Abdioglu schilderte: "Das Ergebnis spiegelt die momentane Einstellung wider, was Trainingsbeteiligung angeht. Viele Individuelle Fehler und kaum Zugriff. Es muss sich was ändern wenn wir im nächsten Spiel gegen den direkten Konkurrenten Rietberg erfolgreich sein wollen."

B-Jugend Landesliga: SC Münster 08 - Spvg 20 Brakel 1:3 (1:2)

Die B-Jugend der Spvg 20 Brakel nonnte die nächsten wichtigen drei Punkte in der Landesliga einfahren. In Münster brachten Linus Herwing und Azad Ileri die Rot/Schwarzen in Führung. Noch wer der Pause verkürzte der Gastgeber durch Julius Polke auf 1:2. Nach der Pause machte Rafet Özdemir mit dem 3:1 alles klar. Spvg Trainer Thorsten Kraut kommentierte nach der Partie: "


"Wir sind auch heute von Beginn an super ins Spiel gekommen. Großes Lob an die Jungs. Es war ein Top Auftritt heute. Wir haben nahtlos an das Spiel von letzter Woche angeknüpft und noch ein Stück drauf gelegt. Münster war zu Beginn chancenlos. Das 0:1 von Linus Herwing, was mich persönlich sehr freut, war auch mentale wichtige Auslöser. In der Folge waren wir weiter am Drücker, hatten Chancen für zwei Spiele", so Brakels Trainer Thorsten Kraut. Till Mönnekes, Azad Ileri, Raphael Reinold und auch Rafet Özdemir ließen beste Möglichkeiten liegen. "Mit einem überragenden Spielzug fiel dann endlich das 0:2 durch den wieder starken Azad Ileri", ergänzt Kraut. Ileri verwertete eine tolle direkte Flanke von Tarik Cimen. Statt dem 0:3, musste Kapitän Sebastian Mann dann doch noch hinter sich greifen. "Es war einer der wenigen Angriffe des Gastgebers. Da sind wir nicht ins Doppeln gekommen", so Brakels Trainer. Brakel ging mit dem 1:2 in die Halbzeit. Nach dem Wechsel gab es weiter viel Druck der Gäste. Münster kam zu keiner Lösung und Entfaltung. Der starke Herwing sorgte im Pressing Verhalten dann für das 1:3. Johann Winkler legte quer und Rafet Özdemir verwandelte eiskalt und gekonnt zum 1:3. Brakel machte weiter Dampf. "Wir hätten es locker auf 1:5/1:6 ausbauen können, bis müssen. Es war toll anzusehen wie viele Chancen wir uns erspielt haben. Auch wenn wir keine weitere genutzt haben, war die Art und Weise Klasse. Alles weitere erarbeiten wir uns weiter", war Kraut stolz auf die Leistung.

B-Jugend Bezirksliga: SV Heide Paderborn - SV Höxter 6:1 (4:0)

Für den SV Höxter gab es beim Spitzenreiter vom SV Heide Paderborn nichts zu holen. Der Ligaprimus aus der Domstadt bestimmte das Match und führte schon zur Pause mit 4:0. Im zweiten Durchgang legte Heide nach und baute die Führung auf 6:0 aus. Dem SV Höxter gelang kurz vor Spielende der Ehrentreffer durch Julius Zimmermann. SVH Coach Andre Schmitt meinte: "Heute haben wir verdient gegen das wohl spielstärkste Team der Bezirksliga Staffel 3 verloren. Von der Ersten bis zur letzten Minute hat Heide Paderborn das Spiel bestimmt. Wir haben trotz der Personalsorgen versucht dagegen zu halten. Heute war Heide aber einfach eine Nummer zu groß für uns. Herzlichen Glückwunsch an den Gegner."

B-Juniorinnen: SC Bielefeld 04/26 - Phönix Höxter 4:2 (0:2)

Die B-Mädchen von Phönix Höxter mussten die Heimreise aus Bielefeld ohne Punkte antreten.  Dabei führte Phönix nach Toren von Luisa Marie Jubitz und Hannah Jahannpeter mit 0:2. Doch im zweiten Durchgang drehte der Gastgeber vom SC Bielefeld 04/26 die Partie und gewann am Ende mit 4:2. 

C-Jugend Westfalenliga: Spvg 20 Brakel - SC Verl 0:1 (0:0)

In der Westfalenliga musste die Spvg 20 Brakel die zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Im Heimspiel gegen den SC Verl hieß es am Ende 0:1. Dabei war die Niederlage vermeidbar. Torchancen gab es einige, doch das gegnerische Gehäuse schien wie verhext zu sein. Und somit nahm der Gast aus Verl die drei Punkte, dank eines Treffers von Ilja Andreev im zweiten Durchgang mit.


"Heute hat uns einfach erneut die Gier gefehlt Tore zu erzielen. Zu bequem und einfach viel zu wenig Drang und Mentalität solche Spiele zu gewinnen. Gegen einen mit einfachen Mitteln, aber eben bis an die Grenze gehende Gegner, haben wir wieder beste Chancen nicht genutzt. Während der Gegner zwei bis drei hat, verbrauchen wir zweistellige Zahlen an besten Möglichkeiten und verschwenden diese", so Brakels Trainer Thorsten Kraut und schilderte weiter: "So kann man eben auch keine Spiele gewinnen. Da braucht man sich am Ende auch nicht wundern, wenn man ohne Punkte da steht. Wenn du gewinnen willst, gewinnen nicht deine Worte, sondern deine Taten, die dafür sorgen dass du diesen einen Schritt mehr machst, als dein Gegner. Man muss einfach sein Talent auf dem Platz lassen, auch mal Gras essen und dafür alles geben."

C-Jugend Bezirksliga: JSG SF Horn Bad Meinberg - Spvg 20 Brakel 1:1 (1:0)

Heiligenkirchen war am Samstag der Ort vom Abstiegskampf in der C-Jugend Bezirksliga. Die Spvg 20 Brakel II reiste nach Lippe und traf dort auf den Tabellenletzten von der JSG SF Horn Bad Meinberg. Dabei war vor dem Spiel eines klar. Verlieren verboten, damit der Abstand zumindest gleich bleibt. Am Ende wurde es eine richtige Zitterpartie, weil es eines dieser Partien war, wo fast alles gegen einen läuft. Die jungen Nethekicker warfen alles in die Waagschale und erspielten sich Torchance um Torchance. Doch der Treffer fiel auf der anderen Seite. Mit der ersten richtigen Torchance machte der Gastgeber das 0:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. Brakel hatte im weiteren Spielverlauf zahlreiche Möglichkeiten das Spiel zu drehen. Die beste hatte Miguel Röttger vom Elfmeterpunkt. Doch alle Chancen wurden nicht genutzt. So lief alles auf eine knappe Niederlage hinaus, aber in der letzten Minute erzielte Tim Ostermann den wichtigen Ausgleich für die Rot/Schwarzen. 

"Gefühlte 35 Chancen waren nicht genug. Wir haben das Spiel scheinbar schon vorher gewonnen gehabt. Mit der praktisch einzigen Chance des Spiels geht der Gegner in Führung. Trotz aller Bemühungen an diesem Spieltag auch hier dem Kader entsprechend gerecht zu werden, haben wir es nicht geschafft dieses Spiel zu gewinnen", so Merdan Fekovic, der am Samstag mit Brakels C2 in Horn war.

"Elfmeter verschossen, zahlreiche Chancen auf den Keeper geschossen und am Ende glücklich noch das 1:1 kurz vor Schluss gemacht. Bitteres Spiel, mit zwei bitteren Punktverlusten. Mehr Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen sind zwingend nötig, um in den folgenden Spielen für Punkte in Frage zu kommen", ergänzte dazu Max Müller.

D-Jugend Bezirksliga: FSC Rheda - Spvg 20 Brakel 2:0 (0:0)

Die D-Jugend der Spvg 20 Brakel fährt aus Rheda mit leeren Händen nach Hause. Dabei trat die Mannschaft von Max Müller extrem jung an und gab einige Spieler noch an die C2 Jugend ab. Dabei machte es seine Mannschaft nicht schlecht gegen den Tabellenführer und bot dem Gastgeber die Stirn. So ging es torlos in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel dann der Schock. Rheda machte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 1:0 und war damit auf der Siegerstraße. Als kurze Zeit später das 2:0 fiel, war der Drops gelutscht. 


Brakel Coach Max Müller erzählte: "Im Spiel gegen den Verlustpunktfreien Spitzenreiter sind wir eigentlich gut gestartet. Zwar war der Gastgeber zu Beginn einmal gefährlich vor unserem Tor, doch diese Chance wurde gut von Ramey Kamugira vereitelt. Danach waren wir gut im Spiel und haben viel Druck auf den Gegner erzeugt. Die Abschlüsse auf das Tor waren aber nicht zielstrebig genug, sodass der Torhüter diese ohne größere Probleme halten konnte. Folgerichtig geht es mit einem 0:0 in die Pause. Direkt nach der Pause dann die Schlüsselszene nach einem dummen Foul unsererseits erhält der Gegner einen Freistoß. Die Flanke können wir zwar klären- den 2 Ball aber nicht mehr. Einige Zeit später bekommt der Gegner einen seiner wenigen Durchbrüche, spielt quer und trifft. Leider ging dem ersten Treffer ein Foul voraus, beim 2 war es aus unserer Sicht abseits. Faiererweise stand bei einem weiteren Treffer der Gastgeber, welcher nicht zählte, der Torschütze nicht im Abseits. Daraufhin kamen wir zwar noch zu zwei weiteren guten Chancen, verpassten aber den Anschlusstreffer. Alles in allem eine wirklich gute erste Halbzeit wo wir gut im Spiel waren und es dem Gegner sehr schwer gemacht haben. In der 2 Halbzeit hat uns dann ein wenig die Cleverness gefehlt. Glückwunsch an den Gegner zum Sieg."

Kommentieren